fLotte Brandenburg geht an den Start

Dank der innovativen Lastenradförderung des Landes Brandenburg kommt neuer Schwung in die Idee einer fLotte Brandenburg. Vorausschauend haben wir schon eine Karte vorbereitet mit fLotten Rädern im Berliner Umland – da ist noch viel Platz für mehr Räder…

Für alle Interessierten und insbesondere unsere Brandenburger Freunde gibt es am Mittwoch 03.03.2021 um 19 Uhr auf talk.fffutu.re/b/pot-kkd-rwk einen etwa anderthalbstündigen Info-Abend zu klassischen Fragen wie etwa

  • Wie wird mein Lastenrad ein Freies Lastenrad?
  • Wie funktioniert die Ausleihe?
  • Was ist mit Wartung und Versicherung?
  • Welches Lastenrad passt für mich?
  • Welche Unterstützung gibt es bei Aufbau und Betrieb eines Freien Lastenrades?
  • Gibt es neue Informationen zur 80%-Förderung?

Auf Eure Teilnahme freuen sich fLotte Potsdam, ADFC Brandenburg, VCD Brandenburg und nicht zuletzt die fLotte Berlin.

Bienvenue Amelie – fabelhaft fLott

Der Lockdown und das triste Winterwetter können der fabelhaften Amelie nichts anhaben: Das Team des Centre Français de Berlin in der Müllerstraße hat sie schon ganz verzaubert.

Voilà: ab sofort könnt ihr mit Amelie nicht nur fabelhaft, sondern auch fLott durch den Wedding rollen.

Amelie wurde vom Traum zur Wirklichkeit dank dem Engagement der Crew des Centre Français und der finanziellen Unterstützung der Postcode-Lotterie.

HWR supports fLotte

Ein engagiertes Studententeam der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin machte sich mit agilen Methoden ans Werk, um die mittlerweile recht umfangreiche Datenbasis der fLotte auf solidere Füße zu stellen. Ein weiterer Schritt dahin, dass die fLotte die nächsten Wachstumsschübe in Angriff nehmen kann.

Unsere fLotte Buchungsplattform könnte man sich als Spitze eines Eisbergs vorstellen. Sie ermöglicht die Ausleihe der fLotten Lastenräder für all die Berliner, die etwas zum Klimaschutz und eine lebenswerte Stadt beitragen möchten. Unter der Wasseroberfläche, auf den ersten Blick nicht sichtbar, findet sich ein riesiger Berg an Engagement von vielen ehrenamtlichen und inzwischen auch einigen hauptamtlichen Mitarbeitern, die dafür sorgen, dass die fLotten Lastenräder nutzbar sind.

Mit dem fLotten Wachstum in den vergangenen drei Jahren hat sich das Informationsaufkommen rund um Lastenräder, Standorte und Beteiligte und der administrative Aufwand, um die fLotte rollen zu lassen, enorm erhöht. Mit dieser Entwicklung stellen sich für uns auch neue Anforderungen an die Datenverarbeitung. Daher haben wir uns in den vergangenen Monaten Unterstützung von Studierenden des Fachbereichs Informatik der HWR Berlin geholt, um mit ihnen gemeinsam Lösungen dafür zu entwickeln. Im Rahmen des Semester-Projekts „Agile Softwareentwicklung“ von Prof. Dr. Dagmar Monett Díaz entstand eine Datenbank-Anwendung und Konzepte zum NutzerInnen-Management, die uns in Zukunft helfen werden, nicht den Überblick zu verlieren über alle fLotten Räder, Ausleih-Standorte und fleißigen PatInnen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Beteiligten für ihre tollen Ideen, ihr Engagement und die überaus konstruktive Zusammenarbeit bedanken: Ihr wart großartig!

Roll North trotz Lock Down

Die fLotte rollt nordwärts: Dank beharrlichem bürgerschaftlichem Engagement gibt es nun den fLotten Hubert, der an der Sankt Hubertus Apotheke beim S-Bahnhof Hohen Neuendorf auf euch wartet (also das Lastenrad namens Hubert wartet dort, nicht der stolze Fahrer Stefan Overkamp, der Vorsitzende des ADFC Brandenburg).

Noch hat die Spendenkasse den nötigen Füllstand nicht erreicht – eure Spende mit dem Betreff „Spende fLotter Hubert“ ist also hoch willkommen. Lasst uns gemeinsam zeigen, wie Verkehrswende von unten funktioniert.

Martins Musketier wurde geklaut

Einem Freund der fLotte – und von coolen Lastenrädern – wurde sein Lastenrad Radkutsche Musketier Anfang November in der Nähe des Marheinekeplatzes in Kreuzberg gestohlen – wie unfLott!
Der Rahmen ist hellgrün wie auf dem Herstellerfoto, der Aufbau ist eine Aluminiumplatte.

Wer hat was gesehen, wo steht es? Meldet eure Hinweise bitte an kontakt@flotte-berlin.de.
Danke für’s Augen-auf-halten!

Registrierung fLott abgesichert

Pincode login Icon on Iconscout

Da unsere Regeln immer wieder dadurch umgangen werden, dass Menschen sich mehrfach bei der fLotte registrieren, müssen wir leider eine weitere Absicherung einbauen. Um sicherzustellen, dass die Telefonnummer korrekt ist, die bei der Registrierung eingegeben wurde, verifizieren wir diese Nummer durch die Versendung eines PIN-Codes während des ersten Logins.
Dieses Verfahren setzt voraus, dass du eine deutsche Mobilfunknummer angibst und diese noch nicht bei der fLotte verwendet hast. Weitere Details findest du in den fLotten FAQs.

Danke für dein Verständnis für diese Maßnahme, die unterstützt, dass die fLotten Lastenräder fair und solidarisch von möglichst vielen Menschen genutzt werden können.

unfLotte Corona-Prävention

Der November-Lockdown wirkt sich auch auf die fLotte aus: einige Standorte müssen die Ausleihe einstellen. Ihr findet den aktuellen Stand auf unseren Seiten. Da weitere Schließungsmeldungen folgen werden, kann vielleicht die eine oder andere Ausleihe nicht stattfinden. Ihr werdet ggf. per Mail informiert. Wir bauen auf Euer Verständnis und Eure Unterstützung, u.a. wenn ein Rad vorfristig zurückgebracht werden muss.

Deine fLotte Flotte ’20

Sooo viele Flotten!

DEINE FLOTTE 2020, eine Kampagne von Neue Mobilität Berlin, befeuert die Verkehrswende mit dem fLotten Kostenfrei-Konzept:
Autofahrer lassen einen Monat lang ihr Gefährt stehen und erhalten dafür einen Stapel Gutscheine für menschen- und umweltfreundlichere Verkehrsmittel, von Carsharing bis BVG.
Da dürfen die sowieso kostenfreien Lastenräder der fLotte natürlich nicht fehlen: hier geht’s zur Anmeldung.

fLotte Karawane nach Köpenick

Nachmittags am 16. Juni machte sich eine fLotte Truppe mit zehn nagelneuen Lastenrädern auf den langen Weg von Kreuzberg nach Köpenick. Die Räder werden nun im Rahmen des Projekts „fLotte – kommunal Treptow-Köpenick“ an zehn Standorte verteilt und in Betrieb genommen.

Ausklang in Köpenick

Am Freitag (19.6.) um 11 Uhr hat Bezirksbürgermeister Igel im Luisenhain vor dem Rathaus Köpenick den offiziellen Startschuss gegeben: