fLotte kommunal: Weitere Berliner Bezirke schließen sich an

Dank des ADFC-Projekts „flotte“ können Menschen in Berlin kostenlos Lastenräder ausleihen.  Mittlerweile sind mehr als 170 flotte Lastenräder in allen Berliner Bezirken verfügbar, von denen etwa die Hälfte im Rahmen des Programms „fLotte kommunal“ mit Mitteln des Berliner Senats und der Bezirksämter bereitgestellt werden.

Anfang 2018 startete der ADFC Berlin das ehrenamtliche Projekt fLotte nach dem Prinzip: Lastenräder teilen statt besitzen. Seitdem stellen immer mehr Bürgerinnen, Bürger und Gewerbetreibende Lastenräder im Rahmen der fLotte zum Verleih bereit. Mit der Kooperation „fLotte kommunal“ stiegen im Herbst 2018 erstmals zwei Bezirksämter in das Projekt ein: Lichtenberg und Spandau steuerten jeweils 10 Fahrräder zum kostenlosen Verleih im Rahmen der fLotte bei. Im Herbst 2019 folgten – ebenfalls mit jeweils 10 Lastenrädern – Friedrichshain-Kreuzberg, Marzahn-Hellersdorf, Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg und ein Jahr später  Treptow-Köpenick. Im Frühjahr 2021 kamen Charlottenburg-Wilmersdorf und Neukölln dazu, und Lichtenberg stockte seine fLotte auf 14 Räder auf. Im Laufe des Sommers werden Pankow und Reinickendorf folgen – und nun macht sich mit Mitte auch der letzte Bezirk auf den Weg, emissionsfreie Mobilität mittels kostenfreier Lastenräder zu fördern.

Das Projektteam des ADFC Berlin, unterstützt von vielen fleißigen Ehrenamtlichen, kümmert sich um Hotline, Buchungsplattform, Wartung und den Betrieb.

Finanziert wird „fLotte kommunal“ aus Mitteln des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms 2030 der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und der beteiligten Bezirksämter.

Buchbare und künftige kommunale Räder: